Förderung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen in KMU im Kanton Aargau

Pilotprojekt für familienfreundliche Unternehmensführung

Die Umsetzung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen ist für KMU eine Herausforderung. 10 bis 12 Unternehmen, die bereit sind, konkrete Veränderungen zu initiieren und sich untereinander auszutauschen, können kostenlos am Pilotprojekt teilnehmen. Die Basis dazu bildet eine Kurzanalyse des Unternehmens (eintägige Check-up). Die Pilotbetriebe werden in der Umsetzungsphase begleitet (vier Roundtables innerhalb eines Jahres). Sie fungieren anschliessend als ortsnahe AnsprechpartnerInnen für weitere interessierte KMU. Die Projektidee und die Ergebnisse des Erfahrungsaustausches werden breit bekannt gemacht.




Zielpublikum

Kleine und mittlere Unternehmen im Kanton Aargau

Multiplikator/innen

Gewerbeverband, Industrie- und Handelskammer, regionale Branchenverbände, Fachhochschule, Frauen- und Männerorganisationen, Gleichstellungsfachleute

Motivieren Sie KMU, ihre Familienfreundlichkeit zu überprüfen und zu optimieren. Thematisieren Sie die Vorteile familienfreundlicher Unternehmensführung in Ihrem Umfeld. Engagieren Sie sich beim Knowhow-Transfer dieses Pilotprojekts.

Aus- und Weiterbildungsangebote

  • Roundtables für Pilotbetriebe (geplant)

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Kurzanalyse für Pilotbetriebe (geplant)

Projektstart

März, 2009

Trägerschaft

- Fachstelle Familie und Gleichstellung, Departement Gesundheit und Soziales, Aarau
- Amt für Wirtschaft und Arbeit, Departement Volkswirtschaft und Inneres, Aarau

Kontaktadresse

Regula Strobel (Strategische Projektleitung)
Fachstelle Familie und Gleichstellung DGS
Bachstrasse 15
Postfach 2254
5001 Aarau
Tel. 062 835 29 97
regula.strobel@ag.ch 
 
Fachstelle UND (Operative Projektleitung)
Familien- und Erwerbsarbeit für Männer und Frauen
Postfach 3417
8021 Zürich
Telefon 044 462 71 23
info@und-online.ch
und-online.ch  

Geändert: 04-12-2017