Illegalisierte Hausarbeit

Studie in der Region Zürich

Das Projekt umfasst eine Studie über die wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen des illegalen Hausarbeitsmarktes. Anhand von Interviews mit betroffenen Frauen wurden deren Situation erfasst. In einer Broschüre sind die Ergebnisse der Studie zusammengefasst und konkrete Handlungsanleitungen und Hilfsangebote werden dargestellt. Die Broschüre ist in 6 Sprachen erhältlich.




Zielpublikum

Migrantinnen, illegale Hausangestellte

Multiplikator/innen

MigrantInnenorganisationen, Gewerkschaften, private Haushalte

Setzen Sie sich für faire Arbeitsbedingung von (illegalisierten) Hausangestellten ein.

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Broschüre
    Fraueninformationszentrum Zürich: Illegal - Unentbehrlich. Hausangestellte ohne gültige Aufenthaltsbewilligung in der Region Zürich. 1999. Fr. 8.--. Auf Deutsch als PDF. Gedruckte Version in den Sprachen Englisch, Französisch, Portugiesisch, Serbo-Kroatisch, Slowakisch und Spanisch. Gratis. Bezugsadresse: fiz-info.ch

Projektstart

, 1998

Trägerschaft

- Frauenstelle für Friedensarbeit cfd, Zürich
- Fraueninformationszentrum FIZ, Zürich
- Frauenhaus, Zürich
- Verein Nosotras-Wir Frauen, Zürich

Kontaktadresse

Fraueninformationszentrum FIZ
Carminha Pereira
Badenerstrasse 134
8004 Zürich
Tel. 044 240 44 22
Fax. 044 240 44 23
contact@fiz-info.ch
fiz-info.ch

Geändert: 04-12-2017