Lohngleichheitskontrollen im öffentlichen Beschaffungswesen des Kantons Basel-Stadt

Einführung von Lohngleichheitskontrollen bei Beschaffungen des Kantons Basel-Stadt

Das Projekt dient der Vorbereitung der Lohngleichheitskontrollen im Beschaffungswesen des Kantons Basel-Stadt. Dies umfasst neben der Ausarbeitung der konkreten Prozesse auch die Information von Unternehmen und Verwaltungsstellen. Für die Umsetzung ab 2021 werden die vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) entwickelten und in der Praxis erprobten Instrumente eingesetzt.




Zielpublikum

Unternehmen, die an kantonalen Beschaffungsprozessen teilnehmen

Multiplikator/innen

Öffentliche Verwaltungen (insbesondere Beschaffungsstellen), Berufsorganisationen und -verbände, Revisionsstellen, Sozialpartner/innen, Fachpersonen aus dem Bereich Lohngleichheit

Aus- und Weiterbildungsangebote

  • Informationsveranstaltung
    für Unternehmen und Wirtschaftsverbände. 14. September 2020. Information/Anmeldung: Kontaktadresse

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Medienmitteilung
    vom 23. Januar 2020 zur Einführung der Lohngleichheitskontrollen im öffentlichen Beschaffungswesen des Kantons Basel-Stadt. Online verfügbar: Link

Projektstart

Januar, 2020

Trägerschaft

  • Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern (GFM), Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt, Basel
    www.gleichstellung.bs.ch
  • Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen (KFöB), Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Basel
    www.kfoeb.bs.ch

Kontaktadresse

Livia Büchler, Projektleiterin
Tel. 061 267 66 65
livia.buechler@bs.ch

Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt
Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern (GFM)
Marktplatz 30a
4001 Basel

Geändert: 21-07-2020