Work-Life-Balance 4.0. Ein Sciencetainment Projekt

Grundlagen zu Work-Life-Balance in einer digitalisierten Arbeitswelt

Das Projekt erarbeitet zusammen mit Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Grundlagen für die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit in der digitalisierten Arbeitswelt. Parallel zur Industrie 4.0 werden Ideen und exemplarische Modelle für eine gesundheitserhaltende Work-Life-Balance 4.0 beschrieben. Um eine breite Bevölkerungsschicht zu erreichen, werden die Interventionen und Produkte des Projekts im Kontext des Sciencetainment – einer Mischung aus Wissenschaft und Unterhaltung – vermittelt. Ziel ist es, Entscheidungs- und Umsetzungshilfen für zukunftsfähige Work-Life-Modelle für Arbeitnehmende und Unternehmen bereitzustellen. Im Fokus stehen dabei die Themen Vereinbarkeit, Zeitmanagement, Gesundheit und gesellschaftliche Teilhabe.




Zielpublikum

Unternehmen und ihre Mitarbeitenden

Multiplikator/innen

Fachleute aus HR und Beratung, Unternehmen, Verbände, Berufsorganisationen

  • Machen Sie auf dieses Projekt aufmerksam.
  • Beteiligen Sie sich an der Diskussion um Work-Life-Balance in einer digitalisierten Arbeitswelt.

Aus- und Weiterbildungsangebote

  • Filmische Experten- und Expertinneninterviews
    zur Beschreibung gesundheitsgefährdender bzw. -fördernder Arbeitsorganisationsmodelle. Online verfügbar: Link
  • Essaykurzfilm
    basierend auf den Experten- und Expertinneninterviews. Online verfügbar auf Youtube: Link
  • Webapplikationen und Erklärvideos
    zu unterschiedlichen Work-Life-Balance-Arrangements. Online verfügbar: Link
  • Brettspiel Work-Life-Balance 4.0
    zur Vermittlung und Sachverhalte zum Thema Work-Life-Balance 4.0. Das Brettspiel ist erstmals als limitierte physische Auflage verfügbar und wird von einem Videoclip begleitet. Information/Bestellung: Kontaktadresse bzw. Link

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Online-Plattform "Work-Life-Balance 4.0"
    zur Dokumentation und Bereitstellung aller Ergebnisse und Produkte des Projekts: Webseite
  • Beitrag
  • Paulus, Stefan (2020): "Work-Life-Balance 4.0 – Zentrale Herausforderungen". In: Sebastian Wörwag/Alexandra Cloots (Hrsg.) Human Digital Work – Eine Utopie? Erkenntnisse aus Forschung und Praxis zur digitalen Transformation der Arbeit. Wiesbaden: Springer. S. 269-283.

Projektstart

Juni, 2018

Trägerschaft

Institut für Soziale Arbeit und Räume (IFSAR), OST – Ostschweizer Fachhochschule, St. Gallen
www.ostch

 

Kontaktadresse

Stefan Paulus, Projektleiter
Tel. 058 257 18 51
stefan.paulus@ost.ch

OST – Ostschweizer Fachhochschule
Institut für Soziale Arbeit und Räume (IFSAR)
Rosenbergstrasse 59
9001 St. Gallen

Geändert: 05-11-2020