Von Maurerinnen und Floristen

Ein filmischer Workshop für Schulen zu Rollenbildern im Erwerbsleben

Historische Filme stehen im Zentrum von Unterrichtsmodulen für SchülerInnen der Sekundar- Mittel- und Berufsschule. Die Filme zeigen den Wandel und das Fortbestehen von Geschlechterrollen im Erwerbsleben. Das Projekt sensibilisiert Jugendliche in der Berufswahl für Rollen- und Geschlechterbilder und zeigt Stereotypen auf. Jedes Unterrichtsmodul ist für eine Doppellektion ausgelegt. In Arbeitsgruppen werden bestehende Rollenbilder diskutiert und die Bedeutung im Hinblick auf die persönliche Berufswahl hinterfragt. Die Ergebnisse und Erkenntnisse werden anschliessend im Plenum vorgestellt.




Zielpublikum

Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren

Multiplikator/innen

Studierende, Lehrpersonen, BerufsberaterInnen, SozialpädagogInnen, Teilnehmende von Elternbildungsprogrammen

  • Weisen Sie aktiv auf dieses Angebot hin.
  • Führen Sie die Filmworkshops an Ihrer Schule durch.
  • Sprechen Sie mit Jugendlichen und ihnen Eltern über Rollenbilder.

Aus- und Weiterbildungsangebote

  • Workshop "Mein Beruf" (seit August 2016 in Umsetzung)
    Workshop zum Thema Rollenbilder im Rahmen des Berufswahlunterrichts auf Sekundarschulstufe I. Jedes Modul ist für eine Doppellektion ausgelegt. Es ist ein Basis- und ein Zusatzmodul vorgesehen. In Arbeitsgruppen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler anhand aktueller Berufsporträts von SRF mySchool mit dem Thema. Im Zusatzmodul treten sie mit Lehrlingen und jungen Berufstätigen ins Gespräch, die eine geschlechtsatypische Berufswahl getroffen haben. Information: www.beruf-bilder.ch/ und www.srf.ch/meinberuf.

Projektstart

September, 2012

Trägerschaft

Kontaktadresse

Claudio Miozzari, Projektleiter
Tel. 061 501 80 55
claudio.miozzari@miozzari.com

Projektbüro "Erlebte Schweiz"
Miozzari GmbH
Vogesenstrasse 142
4045 Basel

Geändert: 19-07-2018