Jeden Monat ein Betrieb auf der Hitliste der Gleichstellung

Betriebliche Weiterbildung zum Gleichstellungsgesetz

Das Programm konzentriert sich auf Aktionen am Arbeitsplatz. Ziel ist die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Gleichstellungsgesetzes und die Stärkung des Willens zu dessen Umsetzung. Jeden Monat wird in einem Betrieb gemeinsam mit Vorgesetzten, der Personalkommission und ArbeitnehmerInnen eine Aktion Betriebliche Gleichstellung durchgeführt. Diese umfasst eine Situationsanalyse, das Aufzeigen von direkter und indirekter Diskriminierung, die Förderung des Bewusstseins bei allen Beteiligten sowie Vorschläge für die Beseitigung der Diskriminierungen und für die Umsetzung der Chancengleichheit.




Zielpublikum

Unternehmensleitungen, Kaderpersonen, Personalverantwortliche, ArbeitnehmerInnen

Multiplikator/innen

Gewerkschaften, Gleichstellungsbeauftragte, Betriebskommissionen

Initiieren Sie ähnliche Aktionen in weiteren Betrieben.

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Publikation
    Gewerkschaft SMUV und GBI: Broschüre. Bern. 2003. Bezugsadresse: Kontaktadresse

Projektstart

Juni, 2001

Trägerschaft

  • Gewerkschaft Bau und Industrie GBI, Zürich
  • Gewerkschaft SMUV, Bern

Geändert: 04-12-2017