Frauenförderung in der Chemie- und Verfahrens-Ingenieurtechnik (Arbeitstitel)

Grundlagen für die Realisation eines Förderprogramms

Im Rahmen dieses Vorprojektes werden Vorgehen und Massnahmen definiert, um junge Frauen in der Berufsfindungsphase über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in der Chemie- und Verfahrens-Ingenieurtechnik zu informieren. Durch die Vermittlung der vielseitigen Aspekte des Ingenieurberufs sollen die vorherrschenden falschen Vorstellungen korrigiert und das Interesse geweckt werden. In Zusammenarbeit mit Akteur/-innen aus Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft reflektiert der Berufsverband der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen die Ziele und konkretisiert Vorgehen und Kooperationen. Diese Vorarbeiten sollen in ein Konzept für ein nachfolgendes Hauptprojekt münden. Siehe Projekt WinPACE (Women in Process and Chemical Engineering).




Zielpublikum

Schülerinnen an Mittel- und Sekundarschulen

Multiplikator/innen

Lehrer/-innen Mittel- und Sekundarstufe, Ausbildner/-innen, Nachwuchsförderung

Aus- und Weiterbildungsangebote

  • Infomaterial (geplant)
    Für Schülerinnen im Alter von 13 bis 18 Jahre. Information + Bestellung: Kontaktadresse.
  • Mentoringprogramm + Beratung (geplant)
    Für Schülerinnen im Alter von 13 bis 18 Jahre. Information + Anmeldung: Kontaktadresse.
  • Informationsveranstaltungen (geplant)
    Für Schülerinnen im Alter von 13 bis 18 Jahre. Information + Anmeldung: Kontaktadresse.

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Broschüre (geplant)
    Mit Informationen zum Beruf. Erscheint 2014. Herausgegeben von der SGVC. Bestellung: Kontaktadresse.

Projektstart

Juni, 2013

Trägerschaft

Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen SGVC, Basel
sgvc.ch

Kontaktadresse

Dr. Kurt Leimbacher
Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen SGVC
C.F. Meyer-Strasse 6
4059 Basel
kurt.leimbacher@sgvc.ch
Tel. 061 361 31 71

Geändert: 04-12-2017