PARTE – Projekt Arbeit (ver)teilen und gewinnen

Projekt zur Förderung neuer Arbeitszeitmodelle

Das Projekt PARTE hatte zum Ziel, laufende Reorganisationen mit Gleichstellungsanliegen zu verbinden. Angeboten wurden Informationen, Support und konkrete Instrumente. Im Vordergrund stand die Schaffung qualifizierter Teilzeitstellen für Frauen und Männer mit der Absicht, den Frauenanteil in Kaderpositionen zu vergrössern.
In drei Direktionen wurden folgende vier Teilprojekte durchgeführt: Einführung flexibler Arbeitsmodelle, die Untersuchung von Kaderstellen auf ihr Teilzeitpotential, Begleitung eines Reorganisationsprozesses und die Ergänzung eines Qualitätsmanagementsystems mit einer Gleichstellungsoptik.




Zielpublikum

ArbeitgeberInnen, Personalverantwortliche, ArbeitnehmerInnen

Multiplikator/innen

Unternehmen, Verwaltungen

  • Verknüpfen Sie das Thema Gleichstellung mit dem Personalmanagement.
  • Nutzen Sie die Chance von Veränderungsprozessen und Integrieren Sie gleichzeitig Massnahmen zur Chancengleichheit.

Dokumentation und Informationsmaterial

  • Broschüre in Deutsch
    Francesca Müller-Höselbarth et al.: Selbstverständlich gleichgestellt - Projekterfahrungen zugänglich gemacht. Bern. 2001.
  • Brochure en français
    Francesca Müller-Höselbarth et al.: L'égalité sans peine - les enseignements du projet PARTE. Berne. 2001.
  • Instrumente auf Deutsch
    Francesca Müller-Höselbarth, Bernadette Kadishi: Tool-Box Teilzeit. Materialien zur Erfassung von und zum Umgang mit Teilzeitpotential, insbesondere auf Kaderebene. Bern. 2000 (vergriffen). Online verfügbar unter: Link
  • Instruments en français
    Francesca Müller-Höselbarth, Bernadette Kadishi: Guide du temps partiel - un outil pour les cadres. Berne. 2003.. Disponible en ligne: lien
  • Informationsmappe deutsch
    Francesca Müller-Höselbarth, Simone Leuenberger: Zeit teilen - Zeit gewinnen. Für eine gerechtere Arbeitsverteilung zwischen Frauen und Männern. Bern. 1999. (vergriffen)
  • Dossier d'information en français
    Francesca Müller-Höselbarth, Simone Leuenberger: Temps partagé - temps retrouvé. Plaidoyer pour une répartition plus équitable du travail entre les femmes et les hommes. Berne. 1999 (vergriffen)

Projektstart

Januar, 1997

Trägerschaft

  • Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Bern (FGS), Bern / Bureau de l'égalité entre la femme et l'homme du Canton de Berne (BEFH), Berne
    www.be.ch/gleichstellung / www.be.ch/egalite
  • Kantonale Fachkommission für Gleichstellungsfragen / Commission cantonale de l'égalité, Berne

Kontaktadresse

Barbara Ruf, Projektleiterin
Tel. 031 633 75 77
info.fgs@sta.be.ch

Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Bern (FGS)
Postgasse 68
3000 Bern 8

Geändert: 21-07-2020