Schulung für arbeitslose Migrantinnen

Fortbildungsmodul für Kursleiterinnen

Dieses Fortbildungsmodul richtet sich an Leiterinnen von Deutschkursen für Ausländerinnen. Sie werden sensibilisiert für die Fragen und Probleme von stellenlosen Migrantinnen. Die teilnehmenden Kursleiterinnen erweitern und vertiefen Ihr Wissen systematisch und bereiten es didaktisch auf. Das Gelernte wird direkt in einem Deutschkurs für erwerbslose Fremdsprachige angewandt. Ziel ist es, den Migrantinnen nicht nur Deutschkenntnisse zu vermitteln, sondern sie zu befähigen, ihre eigenen Ressourcen und Kompetenzen zu erkennen und anhand einer beruflichen Standortbestimmung realistische Perspektiven zu entwickeln.




Zielpublikum

stellenlose Migrantinnen

Multiplikator/innen

Arbeitsämter, Gleichstellungs- und Migrantinnenorganisationen

Achten Sie darauf, dass in Deutschkursen für Ausländerinnen auch Wissenswertes zur Gleichstellung im Erwerbsleben vermittelt wird. Nutzen Sie die Erfahrungen dieses Fortbildungskurses.

Projektstart

Dezember, 1996

Trägerschaft

  • Stiftung ECAP, Ausbildungszentrum Basel
  • Kantonales Arbeitsamt Basel-Stadt, Abteilung Arbeitsmarktmassnahmen
  • Kantonales Amt für Industrie Gewerbe und Arbeit KIGA Aargau, Sektion Arbeitsmarktliche Massnahmen

Kontaktadresse

Stiftung ECAP Basel
Clarastrasse 2
4005 Basel
Tel. 061 690 96 26
infobs@ecap.ch

Projektleitung: Luciana Rovis
Kursleitung/-koordination: Françoise Egger
Praxistransferkoordination/ Begleitung: Dorothea Keist

Geändert: 04-12-2017